TEMO unterstützt die SNSM de Pornic durch Spenden eines Teils der Verkaufseinnahmen für die Sicherheit auf See.

TEMO unterstützt die SNSM de Pornic durch Spenden eines Teils der Verkaufseinnahmen für die Sicherheit auf See.

Mai 2020 - TEMO hat sich mit der Zweigstelle der SNSM in Pornic (an der französischen Atlantikküste) zusammengetan und spendet   pro verkauftem Elektroantrieb  10 € an die Rettungsstation, um die von den Ehrenamtlichen durchgeführten Seenotrettungen und Verhütungsmaßnahmen zu unterstützen.

TEMO und die SNSM in Pornic

Die Idee des tragbaren Elektroantriebs TEMO entstand aus der Leidenschaft für das Bootfahren und den regelmäßigen Segelausflügen seines Urhebers Alexandre Seux. 

Schon bei seinen frühesten Ausfahrten entlang der französischen Küste ist er den ehrenamtlichen Rettern der  SNSM (La Société Nationale de Sauvetage en Mer) begegnet.

Die SNSM wurde 1967 durch den Zusammenschluss zweier Rettungsorganisationen gegründet und ist eine Vereinigung, deren Hauptaufgabe darin besteht, Menschen in Gefahr – auf See und an der Küste – kostenlose und ehrenamtliche Hilfe anzubieten. Insofern ähnelt sie der RNLI in Großbritannien, der VMR in Australien, dem NSRI in Südafrika und auch der DGzRS in Deutschland, und pro Jahr kommen die Teams der SNSM nicht weniger als 35.000 Menschen zur Hilfe.   

Als wahre Helden des Alltags sorgen sie für unsere Sicherheit auf See und entlang der gesamten Küste. 

Das Team von TEMO fühlte sich als Akteur in der Bootsbranche mit Sitz in der Region Loire-Atlantique für die Sicherheit der Bootsfahrer verantwortlich. Von Anfang an war es sehr daran interessiert, die Aktivitäten der SNSM zu unterstützen, und spendet pro verkauftem TEMO 10 € an die Rettungsstation in Pornic.

 Die enge Partnerschaft mit dieser Rettungsstelle soll es der SNSM ermöglichen, konkrete Maßnahmen in der Station zu finanzieren und eine dauerhafte Beziehung zu den Rettern in Pornic aufzubauen.


Gefahrenverhütung in Beibooten

Obwohl die Spenden von TEMO zur Finanzierung aller Aktionen der SNSM in Pornic beitragen, sollen sie auch aktiv zur Verhütung von Gefahren im Zusammenhang mit der Verwendung von Beibooten eingesetzt werden. Ein guter Zweck, der besonders zur Berufung von TEMO passt, das Fahren von Beibooten zu erleichtern.

 Heute gibt es in Frankreich fast eine Million registrierte Boote, von denen 550.000 regelmäßig von ihren Eignern benutzt werden, egal ob Freizeitkapitän oder Fischer. Diese Zahl steigt noch beträchtlich an, wenn alle nicht registrierten Wasserfahrzeuge hinzugenommen werden – wie Beiboote, Kanus und Kajaks.  

Unter den von der SNSM registrierten wiederkehrenden Unfällen stehen jedoch diejenigen mit kleinen Booten ganz oben auf der Liste. Nur für kurze Fahrten zwischen Ankerplatz und Küste genutzt, werden die mit ihnen verbundenen Gefahren von Gelegenheitsskippern allzu oft unterschätzt: Unsachgemäßer Gebrauch, Nichtbeachtung der Sicherheitsregeln für Außenbordmotoren, keine Rettungsweste – mangelndes Wissen über die richtigen Maßnahmen und bewährten Praktiken, das jährlich zu Dutzenden Unfällen und Ertrinkungstoden führt. 

Um die bestmögliche Sicherheit zu gewährleisten, führt die SNSM in Pornic mit Segelclubs und Seeverbänden in der Region regelmäßig Präventionsworkshops durch. Initiativen, die TEMO unterstützen möchte.

„Eines der Hauptmotive bei der Konzeption unseres Antriebs war es, das Gewicht von Beibootmotoren zu reduzieren“, betont Alexandre Seux. „Wir wollten die Bedienung vereinfachen und die Gefahr eines Sturzes oder einer Verletzung während der Handhabung so weit wie möglich reduzieren“.

Für Christophe Morel, Präsident der SNSM-Station in Pornic, spielt dieser neue tragbare und sehr leichte Motor einen aktiven Part bei der Gefahrenverhütung.

„Wir rücken regelmäßig zu Vorfällen aus, an denen Beiboote beteiligt sind. Die Eigner fallen beim Versuch, den Motor zu starten oder zu montieren in das Hafenbecken. Die sind schwer, unhandlich und sorgen auf kleinen Booten schnell für ein Ungleichgewicht. Wir freuen uns daher sehr über die Partnerschaft mit TEMO und erwarten positive Synergien aus dieser Zusammenarbeit.“

Die Spenden aus jedem Verkauf des Antriebs sollen die Rettungsaktionen der Station in Pornic unterstützen, und TEMO möchte die SNSM bei ihren bevorstehenden Aktivitäten in der Region Loire so weit wie möglich begleiten.



Über   die SNSM in Pornic: :
Die Rettungsbootstation in Pornic verfügt derzeit über 25 ehrenamtliche Retter, darunter 21 Einsatzkräfte. Christophe Morel, seit 2016 Präsident der Station, und das Team der Ehrenamtlichen werden über eine speziell dafür bereitgestellte App per Telefon kontaktiert, sofern sie verfügbar sind. Durchschnittlich haben pro Tag 10 Ehrenamtliche 24 Stunden lang Bereitschaft.Die SNSM in Pornic deckt die gesamte Bucht von Bourgneuf-en-Retz an der französischen Atlantikküste ab. Im Durchschnitt fahren sie ungefähr hundert Mal im Jahr raus, davon etwa dreißig Mal für Rettungseinsätze oder Boote in Seenot.

Die 3 Ziele der SNSM: 

Leben retten

Ausbildung

Vorbeugung


TEMO unterstützt die SNSM de Pornic durch Spenden eines Teils der Verkaufseinnahmen für die Sicherheit auf See.
Justine Perussel
14 Mai, 2020
Partager
Archive
Anmeldung to leave a comment
Von der Idee zum Produkt: Prototyp
#2 Herstellung des Prototyps